Mein Kind muss mal Pipi! Was nun?

Keine Angst, liebe Waldspaziergänger: Es besteht keinerlei Gefahr, in eine von einem Waldkind verursachte Tretmiene zu geraten! Sollten Sie dennoch in einen der zahlreich vorhandenen Haufen treten, können Sie sicher sein, dass er von einem Hundebesitzer hinterlassen wurde.

Aber ernsthaft: Sollte ein Kind einmal ein Geschäft erledigen müssen, so steht in unserer Blockhütte ein sogenanntes Chemie- oder Campingklo zur Verfügung. Bisher haben alle Kinder es jedoch vorgezogen, ihre Notdurft im Freien zu verrichten. Hierfür stehen mit Hölzern markierte „Pipi-Stellen“ zur Verfügung. Dadurch wird vermieden, dass die Kinder ihren Hinterlassenschaften beim Spielen erneut begegnen.
Das große Geschäft, das sehr selten vorkommt, wird selbstverständlich sofort verbuddelt. Unsere Erzieherinnen sind immer mit einem Klappspaten bewaffnet!